• ein Unternehmen der TELLUX-Gruppe

  • Aktuell

    Unser Deutschland. Einigkeit. Recht. Freiheit.

    dreiteilige Dokumentation, MDR/WDR für Das ERSTE

    Ausstrahlungen: 30. September, 7. und 14. Oktober 2019 (ARD)

    jeweils um 23.30 Uhr

    Buch: Christian Heynen, Ingo Helm, Thomas Gaevert

    Regie: Volker Schmidt-Sondermann, Christian Heynen, Andrea Oster

     

    Einigkeit und Recht und Freiheit – die ersten Worte unserer Nationalhymne und zugleich drei zentrale Werte, die mit unserem Land, mit unserer Demokratie fest verbunden sind. Wie haben sie sich im Laufe der deutschen Nachkriegsgeschichte entwickelt? Wie beurteilen Menschen in Ost und West ihren Wert? Wie steht es um Einigkeit, um Recht und um Freiheit in Deutschland, und welche Herausforderungen gab und gibt es, um diese Werte immer wieder zu leben und zu verteidigen?

    Die dreiteilige Dokumentation von MDR und WDR für Das Erste taucht ein in die Geschichte von ganz Deutschland. Von Bundesrepublik und DDR, von Ost und West, von Deutschen, Zuwanderern, Flüchtlingen, Vertragsarbeitern und Migranten. Anhand der historisch prägenden Ereignisse der letzten 70 Jahre wird das ständige Ringen um Einigkeit, Recht und Freiheit in ganz Deutschland erzählt. Zu Wort kommen Menschen, die unsere Demokratie entscheidend mit geprägt haben. Politiker und Montagsdemonstranten. DDR-Schriftsteller und Journalisten, die die Pressefreiheit in der Bundesrepublik verteidigen mussten. Frauenrechtler, RAF-Anwälte, Polizisten und Datenschützer. Gewinner und manchmal auch Verlierer im Ringen um unsere Demokratie.

    Wende. Träume. Hoffnung.

    Ausstrahlung am 3. Oktober 2019 um 18.05 Uhr im MDR

    Ein Film von Alexander Landsberger

     

    30 Jahre ist es nun her, dass aus Ost und West ein gemeinsames Land wurde. Als die Mauer fiel, bedeutete das für die Menschen aus den neuen Bundesländern eine radikale Veränderung. Sachsenspiegel-Moderator Tino Böttcher reist durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und trifft dort auf Menschen, die zur Wende Träume hatten. Hoffnungen, Enttäuschungen, Neustarts oder Scheitern – die Wiedervereinigung fand nicht nur auf der großen politischen Bühne statt, sondern auf den persönlichen „Bühnen“, im Leben jedes Einzelnen.

    Zum Jubiläum zeigt der MDR in einer 45minütigen Doku, wie sich das Leben von zehn Menschen nach dem Ende der deutschen Teilung veränderte, wovon sie träumten und was sie bewegte.

    Olympiasiegerin Heike Drechsler  erzählt, dass sie ohne die Wende wahrscheinlich Grundschullehrerin geworden wäre und für den Sänger Falkenberg ist auch 30 Jahre danach klar: Wir müssen wieder politischer werden.

     

    Im Mittelpunkt der Reihe stehen die persönlichen Erlebnisse und die Herausforderungen eines jeden Einzelnen in einer Zeit voller Umbrüche – erzählt im Gespräch mit Tino Böttcher. Die Erfüllung von Träumen ist noch immer – auch 30 Jahre danach – in vollem Gange.

                   

    Sportskanonen 2

    5 x 25 Minuten, MDR

    Doku-Soap von Volker Schmidt-Sondermann und Florian Weichert

     

    Bereits zum zweiten Mal begleiten wir die Wintersporttalente aus der Eliteschule in Oberwiesenthal durch eine ganze Saison.
     
     

     

  • über TELLUX Dresden

    Firmengeschichte

    Die Tellux-Film Dresden nahm ihre Geschäftstätigkeit mit dem 01. Januar 1992 auf.

    Ihre Gesellschafter, die TELLUX-Beteiligungs GmbH München und das Bistum Dresden-Meißen, hatten der neuen Gesellschaft die Aufgabe gegeben, den Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) mit Programmen christlich religiösen Inhaltes zu versehen.

    Sehr bald produzierte die TELLUX-Film Dresden auch für andere Redaktionen des MDR und weitere öffentlich-rechtliche Sender. Daneben vervollständigten erste Kinofilme das Portfolio. Erfolge zeigten sich in der Verleihung des Sächsischen Fernsehpreises, des Bayerischen Fernsehpreises und des Grimme-Preises.

    Seit Januar 2014 ist Volker Schmidt-Sondermann als Geschäftsführer der TELLUX-Film Dresden tätig. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer der TELLUX Holding, Martin Choroba, zeichnet er für die Entwicklung, Finanzierung und Durchführung sämtlicher Produktionen verantwortlich.

  • TEAM

    Volker Schmidt

    Produzent | Geschäftsführer

    Telefon: 0351 / 82 10 71 - 70

    volker.schmidt@tellux.tv

    Martin Choroba

    Produzent | Geschäftsführer

    Telefon: 089 / 90 90 11 - 11

    ina.lill@tellux.tv

    Christina Baacke

    Producerin

    Telefon: 0351 / 82 10 71 - 71

    christina.baacke@tellux.tv

    Katja Aischmann

    Producerin

    Telefon: 0351 / 82 10 71 - 70

    katja.aischmann@tellux.tv

  • Der Don

    Ein Film von Till Lehmann

     

    Der Don – Mythos und Lebensader des russischen Südwestens – bildete bis ins 17. Jahrhundert hinein die östliche Grenze Europas. Ein Fluss, an dem Orient und Okzident aufeinanderstießen. Eine Region, mit der die Russen seit jeher Schicksal, Kampf und Freiheit verbinden.

     

    Ungefähr 150 Kilometer südlich von Moskau entspringt der Don. 1870 Kilometer fließt er in Richtung Südosten, bis er in das Asowsche Meer mündet. In Zadonsk steigen Sergej (26) und Alexander (31) auf ein klitzekleines Floß. Die beiden Brüder haben ihr eigenwilliges Transportmittel selbst gebaut und wollen damit nun das erste Mal den Fluß bezwingen. Für den NDR und die Reihe „Länder, Menschen, Abenteuer“ wagen wir mit Sergej und Alexander das vielleicht Unmögliche.

            Abenteuer Armenien

    Ein Film von Till Lehmann

     

     

    Armenien ist ein Land mit einem Stolz, den selbst Alexander der Große oder Stalin nicht brechen konnten. Ein Land voller Gebirge, eingeklemmt zwischen der Türkei, Georgien, Aserbaidschan und dem Iran. Langsam erwacht es aus dem Dornröschenschlaf und besinnt sich auf die Kraft seiner atemberaubenden Natur, auf die Faszination seiner archaischen Klöster und den Erfindungsreichtum seiner Bewohner.

     

    Für die NDR-Sendereihe "Länder, Menschen, Abenteuer" begeben wir uns auf eine abenteuerliche Reise durch ein faszinierendes Land.

    Die Sportskanonen

     

    5 x 25 Minuten von Volker Schmidt-Sondermann und Florian Weichert

     

    Die Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal hat schon viele große Namen hervorgebracht: Eric Frenzel, Katharina Hennig und Richard Freitag.

     

    Genauso wie diese Vorbilder träumen in der Sportschule derzeit etwa einhundert Talente von Goldmedaillen, Weltrekorden und Olympia.

    Fünf "Sportskanonen" nehmen uns mit auf eine spannende Reise durch die Höhen und Tiefen auf der Eliteschule des Wintersports in Oberwiesenthal.

     

     

              Crystal Meth

    Ein Film von Volker Schmidt-Sondermann

     

    Crystal Meth gilt derzeit als die gefährlichste Droge der Welt. Von Tschechien aus überschwemmt das preisgünstige Gift mittlerweile ganz Deutschland. Die Designerdroge verbreitet sich explosionsartig. Die Spur ihrer Vernichtung zieht sich durch alle gesellschaftlichen Kreise. Und wer der Sucht einmal verfallen ist, kann ihrem Sog kaum entrinnen.

     

    Für die ZDF-Reihe "37 Grad" begleiten wir Menschen, die die Droge hinter sich lassen wollen. Menschen, die alles verloren haben und nun versuchen, wieder Halt im ganz normalen Alltag zu finden.

  • Kontakt & Datenschutzerklärung

    TELLUX-Film GmbH Dresden

    Tannenstraße 2

    D - 01099 Dresden

    T +49 351 / 82 10 71 - 70

  • E-Mail

    Facebook

     

    YouTube